Lebenslinien: Otto Gross & Zeitgenossen

Zuletzt aktualisiert am 19. Oktober 2018, 21:12 Uhr

Die Datenbank versteht sich als eine - aus Briefen und anderen Dokumenten erschlossene - Chronologie nachprüfbarer Tagesereignisse, die das Leben des österreichischen Arztes und Revolutionärs Otto Gross (1877-1920) und seiner Zeitgenossinnen und -genossen illustrieren will.

Hilfe zur Benutzung

Freie Suche
Tag:19
Monat:03
Jahr:1918
Ereignis:Aurora Miriam Oehring, Tochter von Margarethe und Richard Oehring, wird in Berlin geboren
Quelle(n):Meldunterlagen Amsterdam, 1. Oktober 1935
Link zum Dokument: 

TagMonatJahrEreignis
23041917Das Militärkommando Wien fragt telefonisch bei der Landesheil- und Pflegeanstalt für Geistes- und Nervenkranke "Am Steinhof" wegen der Reservierung eines Platzes für Otto Gross an
280419173. Dada-Soirée in der "Galerie Dada" in Zürich mit Lesungen von Ball und Tzara
10051917Otto Gross wird aus dem Garnisonsspital in Temesvar entlassen und begibt sich die Irrenanstalt "Am Steinhof" in Wien
120519174. Dada-Soirée in der "Galerie Dada" in Zürich: Texte von Albrecht Dürer, Jakob Böhme und Nostradamus
16051917Otto Gross wird aus der Irrenanstalt "Am Steinhof" als geheilt entlassen und von seiner Mutter abgeholt
16051917Georg Schrimpf und Maria Uhden heiraten
190519175. Dada-Soirée in der "Galerie Dada" in Zürich, Lesung von Hardekopf und Angela Hubermann
250519176. Dada-Soirée in der "Galerie Dada" in Zürich. Mitwirkende: Emmy Kaeser, Meta Gump, Katja Wulff.
26051917Oskar Maria Graf heiratet Karoline Bretting
01061917Ein Attest der Irrenanstalt "Am Steinhof" in Wien weist Otto Gross eine "überstandene Geisteskrankheit" nach
06061917Eintragung in der Krankenakte Johannes R. Bechers: "Seit 1915 Morphinist. Ursache: Psychische Gründe. Stand damals völlig unter dem Einfluß der 'Weiber'. Maßloses Geschlechtsleben. Geriet Dank einer Frau an das Morphium. Gebrauchte es ... als Stimulation. Anfangs kleine Dosen. Im Laufe der Zeit mußte er zu immer größeren Dosen greifen."
20061917Milena Jesenská wird auf Veranlassung ihres Vaters und gegen ihren Willen in das Sanatorium Schloss Weleslawin bei Prag gebracht. Das Einweisungsprotokoll verzeichnet unter der Rubrik Diagnose "Moral insanity"
18071917Otto Gross trifft auf einer Zugreise von Budapest nach Prag (in Begleitung von Mizzi und Sophie Kuh und Mizzi's Bruder Anton) Franz Kafka
23071917Otto Gross in Prag bei Kafka zu Gast, Werfel gleichfalls anwesend, der Plan, eine Zeitschrift "Blätter zur Bekämpfung des Machtwillens" zu publizieren, wird diskutiert
31071917Otto Gross wird nach ärztlicher Untersuchung wegen Morphinismus als invalid, zu jedem Landsturmdienst ungeeignet und für seinen Zivilberuf zu 80% geschädigt eingestuft.
30081917Oskar Maria Grafs Schwester Emma stirbt
10091917Otto Gross meldet sich bei seiner Mutter in der Strassoldogasse 4 in Graz an
20091917Franz Werfel ist zur Premiere der "Troerinnen" in Dresden und trifft dort Gustav Landauer und Walter Hasenclever
29091917Otto Gross meldet sich in Wien an
02101917Gründung der "Expressionistischen Arbeitsgemeinschaft Dresden", Bess Brenck-Kalischer, Conrad Felixmüller, Raoul Hausmann, Walter Rheiner und Felix Stiemer gehören zu den ersten Mitgliedern
01111917Alexandra Ramm-Pfemfert eröffnet die "Aktions Buch- und Kunsthandlung" in der Berliner Kaiserallee 22 (Ecke Rankeplatz)
05111917Max Weber spricht in München auf einer Massenveranstaltung "für den Verständigungsfrieden gegen die alldeutsche Gefahr"
07111917Die Bolschewiki stürzen in Russland die provisorische Regierung und übernehmen die Macht
10111917Raoul Hausmann an Hannah Höch: "Dazu will ich noch Gross anführen. ..."
11111917Friedenskundgebung der österreichischen Sozialdemokratie im Wiener Konzerthaus und auf dem benachbarten Platz des Eislaufvereins. Arbeiter demonstrieren mit Transparenten mit Aufschriften wie: "Gebt uns den Frieden wieder, sonst legen wir die Arbeit nieder“, "Wir wollen Frieden und Brot“, "Nieder mit den Kriegshetzern“ und "Wir wollen den sozialistischen Verständigungsfrieden“. Die Versammlung selbst lief in erregter Atmosphäre ab. So oft die sozialdemokratischen Redner das Wort "russische Revolution“ auch nur in den Mund nahmen, ertönten brausende Hochrufe, und sie wurden mit Beifall und Rufen wie "Revolution!“, "Wir kommen wieder!“ und "Generalstreik!“ überschüttet. Nach Schluß der Kundgebung zogen Gruppen von Arbeitern durch die Innere Stadt und riefen "Nieder mit dem Krieg!“, "Nieder mit dem Militarismus!“, "Heraus mit dem demokratischen Frieden!“ und "Hoch die russische Revolution!“
15111917Erste Begegnung zwischen Alma Gropius und Franz Werfel, vermittelt durch Franz Blei
01121917Der "Dresdner Verlag von 1917" wird gegründet
30121917Gründung eines Arbeiter- und Soldatenrates in Wien um Franz Koritschoner, Leo Rothziegel, Arnold Baral und Michael Kohn-Eber, dem sich später auch Egon Erwin Kisch anschließt
14011918In Wiener Neustadt legt die Belegschaft der Daimler-Motoren-Werke die Arbeit nieder. Binnen weniger Tage weitet sich der Streik auf ganz Österreich aus
15011918Die Literatur- und Kunstzeitschrift "Menschen" erscheint, Walter Rheiner ist Schriftleiter
 |<  <  >  >| 

Danksagung

Herzlichen Dank für freundliche Unterstützung an Esther Bertschinger-Joos, Ursula Blomberg, Geoffrey V. Davis, Karin A. Dittrich, Walter Fähnders, Albrecht Götz von Olenhusen, Jérôme Grosse, Ralph Grobmann, Jürgen Gutsch, Andreas Hansen, Hans Hautmann, Shinji Hayashizaki, Michael Henke, Gottfried Heuer, Chris Hirte, Thomas Höfert, Thomas Iffert, Kristina Kargl, Ingo-Wolf Kittel, Gerhard Kurzmann, Johann Lambauer, Hermann Müller, Bernd Nitzschke, Marc Pendzich, Ralf Rother, Beate Schöch-de Beauclair, Camillo Schrimpf, Anthony Templer, Sophie Templer-Kuh, Bohumila Tinzová, Kurt Wettcke, Günther Windhager

Hinweis

Wenn Sie über Angaben verfügen, die hier nicht aufgeführt sind, sind Sie herzlich eingeladen, sie mitzuteilen (E-Mail: dehmlow@online.de).

Hilfe zur Benutzung

Die Einträge in der Datenbank sind nach dem Tagesdatum geordnet. Es werden jeweils 50 Einträge angezeigt, ein Blättern ist möglich. Der durch Mausklick auf die Jahresangabe aufrufbare einzelne Dokumenteneintrag beschreibt in Kurzfassung das jeweilige Ereignis (größtenteils als Zitat des Originaldokuments), liefert den vollständigen Quellennachweis und - soweit vorhanden - einen Link zum Originaldokument im Internet. Die Option "Freie Suche" ermöglicht eine Volltextsuche über die komplette Datenbank. Es ist ratsam, möglichst spezifische Suchbegriffe zu wählen, da die Suche sonst langwierig werden kann, z.B. bei Eingabe von "gross".